Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
   
Startseite    Login     
Informationen / Hilfe      Veranstaltungen      Personen     

Zur Sprache der Antisemiten - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext
Semester SoSe 2024 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus keine Übernahme Belegung Belegpflicht
LV-Kennung (Lehrevaluation) 155876   Kurz-URL https://klips.rptu.de/v/155876
Hyperlink   Durchführungsart Präsenz
Sprache deutsch
Belegungsfristen
1. Belegphase    25.03.2024 - 07.04.2024   
Einrichtung :
RPTU Kaiserslautern-Landau
2. Belegphase (O-Phase)    15.04.2024 - 18.04.2024   
Einrichtung :
RPTU Kaiserslautern-Landau
3. Belegphase    26.04.2024 - 10.05.2024   
Einrichtung :
RPTU Kaiserslautern-Landau
Abmeldephase    25.03.2024 - 26.05.2024    derzeit aktiv
!!! ACHTUNG - Nur für Abmeldung !!!

Einrichtung :
RPTU Kaiserslautern-Landau
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für SOGo
  Tag Zeit Rhythmus Termin Prüfungs-
termin
Raum Gebäude / Karte Campus Lehrperson Sprache Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für SOGo
Do. 12:00 bis 14:00 woch 25.04.2024 bis 25.07.2024  ME A 004 Gebäude Mero. Str. 1 Landau   de de     30
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person
Zuständigkeit
Vidal, Francesca, apl. Prof. Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Kompetenzzentrum Studium Beruf (KSB)
Inhalt
Kommentar

Seit dem 7. Okt. 2023, dem Schwarzen Sabbat, wird immer deutlicher wie stark der Antisemitismus verbreitet ist und dies sowohl im rechten Gedankengut als auch in vielen Subkulturen, die sich selbst als emanzipatorisch bezeichnen. Wir erleben ein erschreckendes Aufleben des Antisemitismus, Menschen, die eine Kippa tragen, werden beschimpft und bedroht, Synagogen, aber auch andere jüdische Einrichtungen sind nicht sicher, sondern brauchen einen besonderen Schutz. In allen Gesellschaftsschichten, allen Bildungsgruppen und auch allen politischen Richtungen wird sich zunehmend antisemitischer Klischees bedient.

Im Seminar wollen wir uns mit der Sprache der Antisemiten beschäftigen, analysieren, welche Klischees genutzt werden, aus welcher Tradition diese kommen, aber auch nachfragen, wann Kritik an Israel umschlägt in Antisemitismus und gemeinsam erörtern, wie darauf reagiert werden kann.

Das Seminar ist für Studierende des Zertifikatstudiengangs Menschenrechtsbildung als auch für den freien Workload geöffnet.

 

Literatur

Micha Brumlik: Antisemitismus. 100 Seiten. Hamburg: Reclam 2020. (Pflichtlektüre)

Nicholas Potter; Stefan Lauer, Hg.: Judenhass Underground. Antisemitismus in emanzipatorischen Subkulturen und Bewegungen. Leipzig: Hentrich und Hentrich 2023.

Philipp Peymann Engel: Deutsche Lebenslügen. Der Antisemitismus, wieder und immer noch. München: DTV 2024.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2024 , Aktuelles Semester: SoSe 2024
User auf Server node2: 1320